Besichtigung Vereinsgrundstück

von Wolfgang Mallin (Kommentare: 0)

Begehung des neuen Vereinsgrundstückes

Heute trafen sich die Mitglieder auf dem neuen Vereinsgrundstück, welche sich bereit erklärt haben den diesjährigen Neuimkerkurs als Betreuer zu unterstützen. Neben der Besichtigung des Grundstücks wurden auch organisatorische Punkte besprochen

  • Wie oft soll die Betreuung der Neuimker an den Ablegern erfolgen?
    Da sich erfreulich viele Mitglieder gemeldet hatten, wird in den ersten (wichtigen) Wochen der Aufbauphase der Ableger eine wöchentliche Betreuung möglich sein, danach alle zwei Wochen.

  • Ab wann ist mit der Aufstellung der Ableger auf dem Grundstück zu rechnen?
    Wir orientieren uns am Zuchtplan von Walter Müller. Nach dessen Einschätzung wird die Abgabe der Ableger Mitte Juni möglich sein. Die Betreuungsphase auf dem Vereinsgrundstück beginnt also am 14.06.2020.

  • Wann soll die wöchentliche Betreuung stattfinden?
    Mein Vorschlag den Termin auf Sonntags 14 Uhr zu legen, wurde von allen Teilnehmern befürwortet.

  • Wie soll die Betreuung ablaufen?
    Alle waren einstimmig der Meinung, dass die Neuimker ihre Völker selbst bearbeiten sollen. Die Neuimker sollen vollumfänglich verantwortlich sein, insbesondere was das notwendige Material für die Ablegerpflege angeht (Futter, Mittelwände, usw.)
Die Betreuer des Neuimkerkurses 2020 stimmen sich ab

Nachdem wir besprochen und markiert hatten, wo die Ableger auf dem Platz aufgestellt werden sollen, diskutierten wir noch ein paar organisatorische Dinge - beispielsweise ob wir eine WhatsApp-Gruppe mit den Neuimkern gründen um bei kurzfristigen Terminänderungen auf einfache Art kommunizieren zu können.

Interessanterweise wollte dies die Mehrheit der Betreuer nicht. Dies hauptsächlich deshalb, weil wir keine "virtuelle Imkerei" wollen. Die Neuimker sollen motiviert werden zu den Sonntags-Terminen zu kommen. Die Fragen sollen bei diesen Terminen besprochen werden, damit fundiert erklärt werden kann und alle etwas davon haben.

Abschließend wurden noch die weiteren Schritte besprochen.

Ganz sicher wird dies für alle Betreuer ein spannendes Jahr und ich freue mich sehr, dass wir mit unserem geänderten Konzept die Neuimker deutlich intensiver betreuen können.

P.S.: Man möge mir verzeihen, dass ich mit "Betreuer" nur die männliche Form angegeben habe. Es sind mit "Betreuer" natürlich auch unsere weiblichen Betreuerinnen gemeint.

Zurück

Einen Kommentar schreiben