Beutensicherung gegen Diebstahl und Sturm

von Bernd Leutert (Kommentare: 0)

Vorgestellt beim letzten Stammtisch von Reiner Schweiker

Die Beuten werden mittels abschließbarer Kette gesichert.

Die vorgestellte Version funktioniert super, hat aber den Nachteil, daß die Spannverschlüsse direkt am Deckel angebracht werden. Dafür müssen die Deckel nachgearbeitet werden und sind mit der Änderung auch nicht mehr gut stapelbar.

Reiner hat deshalb noch eine zweite Variante mit einer umlaufenden Kette entworfen. Auch dies ist eine gute Sicherung  und ein wackeln der Beute ist nicht möglich.

Beide Varianten sind variabel in der Höhe für ein bis vier Zargen anwendbar.

Es gibt zwei Pakete. Diese könnte Reiner als komplette Einheit liefern. Er würde es aber gerne auf eine Variante begrenzen.

Bei Interesse oder bei weiteren Fragen nutzt bitte die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

Version 1 (vorgestellt) Spannschlösser am Blechdeckel besfestigt:

  • 2 Erdanker 700 mm lang verzinkt wiederverwendbar
  • 2 Stahlketten verzinkt
  • 2 Spannverschlüsse verzinkt (zum bauseitigen anbringen am Blechdeckel)
  • 2 Vorhängeschlösser bauseits

Kosten ca. 28 €

Version 2 Beute überspannt:

  • 2 Erdanker 700 mm lang verzinkt wiederverwendbar
  • 2 stärkere Stahlketten verzinkt
  • 1 Spannverschluß verzinkt in verstärkter Ausführung
  • 1 Vorhängeschloß bauseits

Kosten ca. 30 €

Detail zur Sicherung

Die Beute ist abgeschlossen und gesichert

Zurück

Einen Kommentar schreiben