Zulässige Behandlungsmittel gegen die Varroamilbe

von Wolfgang Mallin (Kommentare: 0)

Von unseren Neuimkern wurde ich mehrfach gefragt, welche Behandlungsmittel gegen die Varroamilbe zulässig sind und wo man diese beziehen kann. Im letzten DIB-Aktuell (12/2018) war eine schöne Zusammenstellung abgedruckt, die ich hier zur Verfügung stellen möchte (siehe Link unten).

Zulässige Behandlungsmittel gegen die Varroamilbe Stand 12/2018...

Seit unserem Behandlungstermin am 15.12.18 haben wir zweimal Kontrollen bei den Völkern durchgeführt und den Milbenfall gezählt. Hierbei war bei einigen Völkern deutlich die starke Kondenswasserbildung an der Abdeckfolie zu erkennen, was auf Brutaktivität hin deutet. Diese Völker sollte man sich notieren und im Verlauf der Saison 2019 im Auge behalten. Wer so früh wieder in Brut geht, bietet leider auch den Varroamilben sehr früh die Möglichkeit zur Vermehrung :-(

Um diesen frühen Brutbeginn zu verhindern, solltet ihr nach Abschluss der Zählaktion (20 Tage nach Behandlungstermin) die Bodenschieber wieder entfernen, damit die Völker möglichst kalt sitzen. Erst Mitte bis Ende Februar, wenn die Völker nicht mehr von der Brutaktivität abgehalten werden können, wird der Bodenschieber wieder eingesetzt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben