Ansaugset für Säurebehandlungen

von Bernd Leutert (Kommentare: 0)

Mit dem hier vorgestellten Ansaugset ist es einfach und gefahrlos, die Säure aus einem größeren Behälter zu entnehmen und zu dosieren.

Ihr benötigt

  • Das Ansaugset --> zu bestellen im Internet für unter 10 € --> sucht nach "Ansaugset Imker"

  • Einen säurefesten Behälter mit großem Schraubverschluß

Ich verwende eine Originalflasche für 1 Liter Ameisensäure.

Zusammenbau

Die Anleitung zum Zusammenbau liegt dem Set bei und ist sehr einfach.

Bohrt für die Verschraubung des Stutzens in den Deckel ein passendes Loch.

Verschraubt das Set im Deckel.

Fertig !

Anwendung

Wichtig ! Trotz einfacher Handhabung wird mit säurefesten Handschuhen und Schutzbrille gearbeitet !

Je nach Anwendung wird die Flasche mit Ameisen- oder Oxalsäure gefüllt. Am einfachsten ist es natürlich, wenn der Deckel gleich auf die volle Originalflasche passt.

Bei der Dosierung (je nach Volkstärke) von 40..60 ml Ameisensäure für die Schwammtuchmethode oder 30..50 ml Oxalsäure bei der Winterbehandlung reicht dann eine 1-Liter-Flasche für cirka 20 Völker.

Die Spritze wird auf den Ansaugstutzen aufgesetzt und die entsprechende Menge entnommen.

Bei der Schwammtuchmethode kann die Ameisensäure jetzt direkt auf das Schwammtuch gegeben werden.

Für die Oxalsäure wird vor dem Beträufeln noch die Kanüle aufgesetzt.

Thermobehälter

Da bei der Winterbehandlung die Oxalsäure warm angewandt werde soll, ist ein passender Thermobehälter sinnvoll. Die Säure kann dann daheim in der Flasche auf circa 30°C gewärmt werden. Isoliert hält diese Temperatur dann vorort prima.

Für diesen einfachen Behälter wurden Styropor-Platten zurecht geschnitten, mit Holzkaltleim verklebt und außen mit Gewebeband rubuster gemacht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben